14. Februar 2012

Memoiren einer Eintagsfliege




























Kochbuch, Künstlerbuch und Tagebuch einer Eintagsfliege. Mach es ihr nach: nutze den Tag!

Kommentare:

  1. Wow, sehr LebensbeJAhend, die Eintagsfliege! Und fleißig...die hat aber JA auch 6 Arme, oder so. O.k. ich geh dann mal wieder was machen...
    LG Julia

    AntwortenLöschen
  2. Oh! Staun! Bewunder! Wie reizend! Das J-a find ich am allerschönsten! Obwohl, allein Deckblatt (nennt man das so, das erste innere Blatt, das am Buchdeckel klebt? oder Vorsatzblatt?) und jeweiliges Titelblatt sind schon zum Staunen schön! Und erst die Büchlein selbst - hast du die selbst gebunden??? Ich will sowas auch können - bisschen eifersüchtig ;)...
    Was für eine überaus entzückende Idee, die Bücher einer sehr kreativen, künstlerisch ambitionierten, kulinarisch versierten und noch dazu soooooo eifrigen Eintagsfliege.
    Alles Liebe, du Liebe, alles wieder in "Geradelage"?
    LGubd Dania

    AntwortenLöschen
  3. Ps: die Büchlein haben mich unglaublich NEUGIERIG gemacht - zu gerne würde ich sie alle von vorn bis hinten und querdurch lesen!
    ALusua Dania

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, dass du sie magst :) Ja sie sind selbstgebunden. Schon ein paar Jährchen her, damals in einem wirklich sehr tollen Buchprojekt an der Bauhaus-Universität Weimar. Ich wollte immer schon gerne Bücher binden können. Familie und Interimbüro (klein), haben mich in letzter Zeit abgehalten. Aber das soll sich ja nun ändern.

      Ja das erste Blatt im Buch heißt Vorsatzpapier. An diesem wird der Buchblock am Umschlag eingehängt. Ich liebe Vorsatzpapiere. Schöne unifarbene Papiere oder feine Muster, manchmal sind ja sogar kleine Geschichten drauf.

      Im Kochbuch steht nicht viel drin, weil Eintagsfliegen nicht essen können. Für einen Tag muss es sich wohl nicht gelohnt haben, Esswerkzeuge und einen Darm zu erhalten (Mutter Natur ist sehr praktisch veranlagt).

      Kannst du lernen. Bücherbinden.

      Ja Geradlage wieder da :)

      Bd.T

      Löschen
  4. Uih, ein fleissiges Flieglein, da hat sie sicherlich schon als Larve mit angefangen, oder? Sehr hüpsch.
    Sind sie Weimeraner oder etwa Gwaldler?

    Liebe Grüße die Schwastar

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. W-ler sind es. Ich nehme Anlauf für neue Projekte indem ich in meiner Buchschachtel wühle und mich an schöne Zeiten erinnere …

      Viel Erfolg beim Nähen wünsche ich.

      Bbe.T

      Löschen
  5. Von denen hätte ich gerne einige Hosentaschen voll. Ich bekritzele in der S-Bahn immer Quittungen und andere Papierfetzen...
    Sehr schön.

    Liebe Grüße! Mond

    AntwortenLöschen
  6. Hübsch.

    Das gibt mir Anstoß zum Skizzenbüchlein basteln, mal schaun, wann mich diese Muse küsst ;)

    AntwortenLöschen
  7. Wer hätte gedacht, dass Fliegen so kreafliegisch sind!
    Schließe mich dem Mond an, davon könnte ich auch ein paar mit herumschleppen und jeden Tag einen Gedanken hinein schreiben. Damit wäre das Büchlein voll und nach einem Jahr habe ich dann 365 kleine Lebensweisheiten!
    Da hat es die Fliege einfacher. Ein Tag/ Buch als Made, eins als Jungfliege und eins kurz vorm letzten Flügelschlag.

    Danke für deinen Kommentar!
    Gruß vom nun wieder Frohlein

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Tabea,
    ich danke Dir für Deinen Besuch bei mir. Auch Dir ein herzliches Willkommen! Ich freue mich, dass Du vorbei schaust, Du so liebe Worte hier lässt und es Dir bei mir hier auch gefällt.
    Die Bücher sind ja goldig! Und sie als Bücher einer Eintagsfliege zu sehen, finde ich sehr fantasievoll. Wunderschön!
    Liebe Grüße, Doreen

    ps: Ich habe mich auch gerade bei Diana in die Skizzenbuchliste eingetragen. (Aber nur ein kleiner minimalistischer Blick in mein Tagebuch. Ein Anfang.)

    AntwortenLöschen
  9. Hach, was sind die süss... So eine Fimmelarbeit! Ich finde Buchbinden auch soo großartig, ich mache mich auch immer wieder dran, aber es wird immer etwas schief, knitterig und krumm. Vielleicht sollten wir mal gemeinsam ein Buchbinde-Treffen machen? Wie wäre das? Nicht morgen, aber irgendwann. Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, das ist eine tolle Idee. Irgendwann machen wir mal ein Kreativ-Blogger-Treffen mit Buchbindevorhaben. Das würde mich sehr freuen.

      Tabea

      Löschen
  10. Wie Klasse. Ob sie wohl genug Zeit findet, ihre Memoiren noch niederzuschreiben, wenn sich der Tag dem Ende neigt...?

    Herzlichst - Katja

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Eure Worte! Fragen beantworte ich direkt im Blog. Persönliches könnt ihr mir auch gern mailen.