30. Mai 2012

Tierpark































Üblicherweise kommt die Phantasie leichtfüßig daher – in meiner Vorstellung. Heute hat Sumi-Pinsel Ausgang.

29. Mai 2012

7 Sachen

Frei nach Frau Liebe, zeige ich euch 7 Sachen vom (dieses mal recht langen) Wochenende.

Einen akkuraten Blüteneinblattwurf miterlebt

Diese sich sonnende Sammlung bestaunt

Der Sonne scheint die Sommerzeit wurscht

Klosterbuchs Kräutergärten erobert

Der Freiberger Mulde gelauscht

Wieviel Lauchblütenblätterbutter das wohl ergeben hätte

Hach, wie diese Kurmelecke wohl im eigenen Garten klingen würde

25. Mai 2012

Schön alt werden














































Der Boden im Hof ist ein Tablett. Herabgefallen, hergeweht, abgestoßen. Bis es dann weiter weht, sich auflöst, zerfällt, vertrocknet, geborgen wird, aufgekehrt oder verspeist. Azalee ist fertig mit Schönsein. Schuppen erwacht zu Leben mit Wein an der Stirn.

23. Mai 2012

21. Mai 2012

7 Sachen

Frei nach Frau Liebe, zeige ich euch 7 Sachen – mit 7 Sinnen am Wochenende erlebt.

Hast du eine Mutter, hast du immer Butter
Frühkindliche Butterphase Teil II. verpasst



Pfefferminze – die den Maulwurf überlebt hat – zubereitet
Es war einmal eine Schildkröte …
Gespielt, gespielt, gespielt

Dem sehr aufgeregtem Gezwitscher der Vogelbabyfütterung gelauscht

Ein Löwenzahnblütenherz und einen Blautannenmaiwuchsspitzenball geformt

Frisch gefärbte Wäsche gefaltet

Abendbrot gebacken und gegessen





























































































































































19. Mai 2012

Am Wolkenrand













































Im Hof, unter dem alten Pflaumenbaum, steht eine kleine Bank. Eigentlich zu klein für mich. Ich sitze dort und denke übers Kleinsein nach. Die Kinder spielen und ich schaue in den Himmel. Dort spielen gerade die Großen – die Sonne kitzelt der Wolke am Bauch und der Bauch schimmert wie ein Regenbogen.

18. Mai 2012

Städtchen im Mai

Geringswalde, 14. Mai 2012, 11.51 Uhr
























Grüner wird es nicht. Als ich den Foto Aussichtspunkt besuchte, fand ich spontan den genauen Standort nicht wieder. Auch meine Fixpunkte auf dem Bild sind zugewachsen. Der Raps ist am Verwelken, das Gebüsch hat ausgeblüht. Es ist interessant, wie sich mein Verhältnis zu der Stadt aufgrund dieses Projektes verändert hat. Wenn ich unterwegs bin, je nachdem von welcher Seite ich die Stadt betrachte, tanzen Rathaus und Kirche miteinander. Sie finden sich vertauscht, zusammengerückt oder weiter voneinander entfernt wieder. Direkt von meinem Fixpunkt aus, hat jeder Schritt nach links oder rechts eine Auswirkung auf die Perspektive des Fotos. Viel stärker als ich vorher vermutet hätte. Auf diesem Foto musste ich hinnehmen, dass der Strommast etwas nach links gewandert ist. Der Rest sitzt.

So ein Projekt muss man nicht im Januar beginnen. Ich kann es euch nur ans Herz legen, es mal auszuprobieren.

Ein Klick vergrößert das Foto. Und hier sind alle Monatszwölftel auf einen Blick.

13. Mai 2012

7 Sachen

Frei nach Frau Liebe, zeige ich euch 7 Sachen – mit 7 Sinnen am Wochenende erlebt.

Pimp My Bobby-Car mit kriechendem Günsel


Wilde Kräuter im Garten gesucht, gefunden und verspeist
Raumfees Wilde Woche wirkt
Baby schmust lieber mit Butter, statt mit Mutter
Mutter schmust lieber mit Zucker, statt mit Butter


Bauten und Kostellationen bewundert
(bei 10 °C Außentemperatur floriert es in der Bude)

Schön Spazieren gegangen und Wilde Wiesen eingefangen

Eine Blume geschenkt bekommen und eingevast

11. Mai 2012

Fisch am Freitag #34



























Der »bunte Markt der Fische« findet jeden Freitag bei Andiva statt.

7. Mai 2012

Numerische Abkühlung
























Bevor meine Wein-Staffelei zuwuchert und später wochenlang von verrückten Wespen blockiert wird, hier eine einfache Milchmäuschenrechnung. Verzählt euch nicht. Nachstellen erlaubt.

4. Mai 2012

Fisch am Freitag



Aquarellwachsmaler auf Leinwand, H. 14 Monate