31. Oktober 2014

Adventspost 2014 – Kalenderblatt


Einladung

Herzlich Willkommen zum winterlichen Mail-Art Projekt. Bald flattern sie wieder, die Kunstwerke, die wir uns auf Postwegen zusenden und die uns herausfordern, selbst kreativ zu werden.

Ein Kalender soll es werden. Wir schicken uns selbstgedruckte Kalenderblätter zu, die sich am Ende zu einem Ganzen fügen. Da wir 12 Kalenderblätter brauchen und keine 24, schicken wir uns jeden zweiten Tag im Advent Post zu. Jeder Teilnehmer erhält einen Monat zugewiesen. Das Kalendarium kann in Kürze hier heruntergeladen werden. Nach dem Ausdrucken (DIN A4) wird es hinter die Kalenderblätter geklemmt/geheftet/geringt und es ragt unten heraus. Das heißt, ihr könnt euch im Format 21 x 21 cm ganz der Kunst widmen und müsst keine Zahlen/Tage/Monate tippen. 

Manch einer ahnt es schon, wir drucken per Gelatineplatte (bzw. Agartineplatte). Die einfache Drucktechnik birgt viel Potential. Mit Farbwalze, Schablone, Stempel, Abklatschtechnik, flachen Gegenständen usw. könnt ihr schöne Effekte erzielen. Auch könnt ihr direkt auf die Gelatineplatte zeichnen, rillen, tupfen, sprenkeln. Seid kreativ, legt los, lasst euch überraschen.


Das Prinzip

12 Teilnehmer gestalten 12 Kalenderblätter und senden 11 davon am Tag X per Post an die anderen Teilnehmer des Projektes. So bekommt jeder in der Adventszeit jeden zweiten Tag Post.


Projektdaten

Titel: Adventspost 2014 »Kalenderblatt«
Format: 21 x 21 cm
Technik: Gelatinedruck
Thema: frei
Material: Schönes Papier ca. 120 bis 300 g/qm
Umfang: 12 Exemplare, einseitig
Porto: 11 x 1,45 Euro = 15,95 Euro


Anmeldung

Per Mail: 31. 10. bis 7. 11. 2014
Sende deine Adresse als Einzeiler an mail»ät«tabeanoreiks.de:
Name Nachnahme, Straße 12, 3456 Stadt, mail, web


Zeitrahmen

Versenden der Listen: 10. 11. 2014
Projektstart: 2. 12. 2014
Projektende: 24. 12. 2014


Zubehör

Inspiration: Meer (Schablonentechnik), Wald (Naturalienstempel)

Externe Links – Anleitungen, Tipps, Techniken:

Gerda Lipski:

Ruth Alice Kosnick:

Marian Busey:

Button zum Mitnehmen:



-.-.-

Gemeinsam geplant mit Michaela (Müllerin Art), finden dreimal im Jahr Mail-Art-Projekte statt. Mehr Information, Bisheriges und Hintergründe finden sich auf der Projektseite.

Kommentare:

  1. *kreisch*
    Endlich!!!
    Gelatine, ich freu mich so!

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde das Projekt mal wieder spannend. Ich finde es nur sehr schade, dass man bei den letzten Projekten nicht mehr frei ist, in der gewählten Technik. Ich wünsche euch viel Freude beim Projekt und bin schon sehr auf die Werke gespannt

    Liebste Grüße zu dir :-)

    AntwortenLöschen
  3. Huch...Gelantinedruck...also bei dir sah das ja grandios aus, aber ob ich das auch so hinbekomme...Also WENN, dann lasse ich mir Visitenkarten drucken...mit dem Vermerk: Künstlerin...grins...Doch wer nicht wagt, der nicht gewinnt...Ja, ja, ja...ich bin dabei...Nur hätte ich ein winzige Bitte...ich mag nicht unbedingt das erste Kalenderbild drucken...will erst mal sehen, wie die anderen das so machen...hüstel...Ginge da eventuell organisatorisch was zu drehen...;-)? Vielen Dank für das Projekt! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie wäre es mit November...da fällt es vielleicht nicht so auf, wenn' s nicht gelingt...;-))))

      Löschen
    2. dann melde dich doch mit dem stichwort november an.

      liebe grüße . tabea

      Löschen
  4. Freue mich, bin gespannt wie das geht mit Gelatinendruck?!

    Liebi Grüess Jeanette

    AntwortenLöschen
  5. du findest links am ende des posts. schön, dass du mitmachst und dich auf eine neue technik einlässt!

    liebe grüße . tabea

    AntwortenLöschen
  6. Ich schwanke auch zwischen heller Freude (wieder so ein schönes Thema!) und Gruseln, ob ich das hinbekomme. Aber wer nicht wagt...

    Liebe Grüße! Mond

    AntwortenLöschen
  7. schön, dass ihr mitmacht, obwohl ihr denkt, dass es eventuell schwer wird ;) ich kann euch beruhigen. ist echt eine tolle technik!

    t

    AntwortenLöschen
  8. Hab ich ja vorher noch nie was davon gehört. Das ist aber kein Grund, da nicht mitzumachen. Also, meine mail ist raus.

    LG

    Sylvia

    AntwortenLöschen
  9. Also mich mich juckt es schon kräftig in den Fingern, die Gelantine ist schon gekauft, jetzt brauche ich noch ein bischen freie Zeit dafür, aber die schaufel ich mir schnell frei!
    Ich hoffe, es lassen sich viele auf diese neue Technik ein, und freue mich auf den Kalender!
    Liebe Grüße von Michaela

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Tabea
    Juhuuuuu! Ich bin dabei. Freue mich sehr darauf! Schreibe dir gleich eine Mail!
    Liebe Grüsse
    Liliane

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Tabea,

    tolle Idee. Ich muß das aber erstmal ausprobieren, habe das noch nie gemacht. Ich melde mich dann evtl. noch einmal :-)

    Liebe Grüße
    Charlotte

    AntwortenLöschen
  12. Hach wie schön, da kann ich das ja direkt ausprobieren :))))
    Ich freue mich !!!
    LG, von Annette
    (Mail kommt alsbald)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. freut mich! deine luxusplatte habe ich schon bewundert :) ich werd mir auch etwas haltbareres brauen. ich wünsche frohes printen!

      liebe grüße . tabea

      Löschen
  13. Aha, da ist also schon das neue Thema, sehr schön die Idee mit dem Gelatinedrucken. Ich bin schon wieder dabei:-)
    Christine

    AntwortenLöschen
  14. Oh, wie klasse.
    Den Gelantinedruck hatte ich hier bei Dir das erste Mal gesehen und war ganz begeistert. Und nun auch noch eine Postaktionzum Thema. Eine bessere Gelegenheit, mal was neues auszuprobieren gibt es ja gar nicht
    Daher bin ich gerne dabei.

    Liebe Grüße
    aus Flensburg
    Ute

    AntwortenLöschen
  15. Ui - eine gewiss feine Idee, aber ich glaube, daran traue ich mich nicht bzw. würde mir etwas die Zeit zum freien (und vorherigen) Experimentieren fehlen. Schade! Aber aus der Ferne werde ich das verfolgen und bewundern und mich dann vermutlich schwarz ärgern, dass ich nicht mutiger gewesen bin. Euch allen viel Spaß! LG. Susanne

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Tabea, habe mich gerade angemeldet. Dann las ich die Kommentare und dachte, nur Michaela wollte so mit echter Gelatine arbeiten. Nee, ihr wollt das alle!
    Daher habe ich den Kommentar oben gelöscht und schreibe hier.
    Warum kauft ihr euch nicht eine Gelli - Plate? Die Dinger sind halt nicht echte Gelantine, sondern irgendein Kunststoff-Wabbelzeug....stinken aber auch nicht und man gebraucht sie ewig! Die Einsatzmöglichkeiten sind millionenfach im Internet präsentiert. Ich arbeite seit mehr als einem Jahr voller Begeisterung mit solch einer Platte. Wer mein kleines Sommerbuch erhalten hat - nun, das Cover ist auch ein Gelli - Print.
    Liebe Grüße,
    eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. fein, dass du mitmachst.

      ich persönlich freue mich, wenn es so einfache und fast kostenfreie möglichkeiten gibt. die platte hat für drei drucksitzungen (im laufe von ca 10 tagen) gereicht. und dafür lag sie nicht mal im kühlschrank. da mir die technik sehr gefällt, mache ich mir nun eine dauerhafte platte. auch sehr einfach und günstig.

      toll, dass du schon eine platte hast und auch schon druckerfahrung. ich bin gespannt.

      liebe grüße . tabea

      Löschen
    2. okay, dieses neue 'dauerhafte' Rezept - das ist natürlich was anderes. Das kann man sich kochen und hat dann Platten zum Drucken. Ich habe noch einmal nachgeschaut, die Platten sind nämlich sehr teuer. Meine habe ich in England gekauft - im Urlaub schaut man anscheinend echt nicht so auf den Preis! Liebe Grüße, eva

      Löschen
  17. Schade, dass es diesesmal zu spezifisch ist, da bin ich leider nicht dabei. Hatte mich schon so auf eine Adventsaktion gefreut und die Kalenderaktion finde ich ansich superklasse.

    LG
    Annette

    AntwortenLöschen
  18. Wow, die Technik sagt mir noch nichts. Aber ich bin dabei.
    Hiermit melde ich mich an und ich bin dann mal weg, mich um die Technik zu kümmern.

    Ach, das wird toll.
    Liebe Grüße susanne

    AntwortenLöschen
  19. Eine TOLLE Idee von euch, dem erprobten "Blog kreativ Dream Team". Bin dabei, gibt mir wieder einen guten Grund meiner Experimentierfreude zu frönen. Wenn ich das dann für einen Kinderkurs einsetzte weiss ich jetzt schon: sie werden es lieben in der Küche zu matschen!! Na, das kann ja lustig werden. . .
    LG pipistrello

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. »meinen kinderkurs« poste ich nächste woche ;o)

      t

      Löschen
  20. Bin dann mal auf der Suche nach den Zutaten.
    Außer der Gelatine weiß ich spontan gar nicht wo ich die Sachen her bekomme. :-(
    Gruß susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. isopropanol und glycerol bekommst du in der apotheke. je größer die menge, desto günstiger. ich habe für beides zusammen, je einen liter, unter 20 euro bezahlt. bei ebay bekommst du es für einen ähnlichen preis, inklusive porto.

      tabea grüßt

      Löschen
    2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
  21. Das klingt total spannend, dies Art des Druckens habe ich noch nicht ausprobiert, ich würde gerne teilnehmen und werde Dir gleich eine mail schicken, noch ein schönes Wochenende Ariane

    AntwortenLöschen
  22. liebe tabea, heute habe ich den ganzen tag hin und her überlegt, geldruck gegoogelt und wieder überlegt.....ich melde mich an und probier das einfach mal aus...ja! danke für's organisieren :-)
    lg mickey

    AntwortenLöschen
  23. Supersupersupersupertolle Idee, die mir sehr entgegen kommt, weil ich nicht so der Weihnachts-/Adventsmensch bin.
    Da bin ich dabei! :)
    LG, Gerdi

    AntwortenLöschen
  24. Tolle Sache! Eigentlich wollte ich ja erst nicht, aber nachdem ich mir die Anleitungen angeschaut habe schärft es mich ja schon ganz schön. Ich schicke gleich noch eine Mail los. Hoffentlich passt es noch. Schließlich hat so ein Jahr halt genau 12 Monate ;o)
    Liebe Grüße
    Jennifer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja ist noch platz da. schön, dass du mitmachst!

      liebe grüße . tabea

      Löschen
  25. jetzt hast du mich so weit, dass ich die zweite nacht in der küche stehe und anstatt ausreichend zu schlafen drucke und drucke und... wow! was für eine technik! ich bin sehr begeistert und experimentiere weiter.
    nur leider die zeit für die adventpost - ich schaff's einfach nicht mit advent, wirbelwind und ausbildung... dafür bleibt zeit für wieder "ganz normale weihnachtspost" und werd dich auch dabei bedenken, weil du mich auf so eine geniale technik gebracht hast!
    herzliche grüße!!!
    dania

    AntwortenLöschen
  26. Eine superschöne Idee mit dem Gelikalender, aber das packe ich dieses Mal nicht im Advent, Märkte etc und denn ich schreib immer ganz intensiv Adventspost. Schade, aber ich freue mich auf euere Blätter.die selbstmachplatte ist Klasse, denn las ihc letztes Jahr gesehen habe, was so ein teil kostete, war ich etwas bedient. Außerdem geht Monotypie wunderbar auf Glas, so habe ich bis jetzt gearbeitet.Viele Grüße karen

    AntwortenLöschen
  27. Also, wenn ich noch mitmachen darf, bei der Aktion, dann wäre das doch DER Anlass, meine Gelli-Plate mal einzuweihen, würde ich sagen!
    Au ja!

    Viele Grüße

    Kristina

    AntwortenLöschen
  28. Eine Frage habe ich noch: Soll das fertige Doppelblatt versendet werden, also Kalendarium DIN A4 und Gellidruck 21x21cm - oder nur der Gellidruck oder darf der Gellidruck auch direkt über das Kalendarium aufs gleiche Blatt A4 gedruckt werden?
    Fragen über Fragen...
    Liebe Grüße
    Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hallo heidi,

      du druckst dein werk auf hübsches papier 21 x 21 cm. und du verschickst dann nur den druck 21 x 21 cm, nicht das kalendarium. das kalendarium kann sich jeder selbst drucken oder zeichnen. ob man dann später den druck auf das din a 4 blatt mit kalendarium klebt oder einfach nur ringt oder hinter glas rahmt oder an die pinwand heftet, das kann jeder für sich entscheiden.

      wenn du noch fragen hast, stell sie ruhig ;)

      liebe grüße . tabea

      Löschen
    2. Vielen Dank für die schnelle Antwort, dann ist mir erstmal alles klar. Für heute. Also nur das bedruckte, ungelochte Blatt.
      Liebe Grüße
      Heidi

      Löschen

Ich freue mich über Eure Worte! Fragen beantworte ich direkt im Blog. Persönliches könnt ihr mir auch gern mailen.